Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 
Header
 

ARBEIT UND MÜSSIGGANG IN DER ROMANTIK - Internationale Tagung des Instituts für Germanistik, 20. bis 22. Juni 2013

Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)



Die Zeit von der Mitte des 18. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts ist für die Entwicklung des modernen Arbeitsbegriffs in Europa und Amerika von außerordentlicher Relevanz. Die Romantik erweist sich dabei als eine besonders interessante Etappe innerhalb dieser Entwicklung, insofern sie sich nicht auf die - von der Aufklärung etablierte - Gegenüberstellung von (positiv bewerteter) "Arbeit" und (negativ bewerteter) "Muße" bzw. "Müßiggang" reduzieren lässt. Vielmehr werten die Texte der Romantik die Muße und den Müßiggang einerseits auf und operieren andererseits wiederholt mit Überblendungen zwischen Arbeit und Muße.

Die internationale und interdisziplinäre Tagung Arbeit und Müßiggang in der Romantik, die vom 20. bis 22. Juni 2013 in Magdeburg stattfinden wird, will den unterschiedlichen Facetten dieses Themenfeldes nachgehen. Ziel der Tagung ist es, angeregt von neueren Ansätzen in der literatur- und kulturwissenschaftlichen Forschung, die u. a. die Austauschbeziehungen zwischen Literatur und Ökonomie aufgezeigt haben (Vogl, Hörisch, New Economic Criticism), die kultur-, sozial- und ästhetikgeschichtlichen Dimensionen von Arbeit und Müßiggang in der Romantik in ihren Wechselwirkungen zwischen Literatur, bildender Kunst und zeitgenössischen philosophischen und ökonomischen Schriften genauer zu erforschen.


Veranstalter:
Prof. Dr. Thorsten Unger mit Lydia Mühlbach, M.A., und Dr. Björn Weyand
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Institut für Germanistik
Universitätsplatz 2
39106 Magdeburg

Kooperationspartner:
Associate Professor Dr. Franz-Josef Deiters, FAHA
School of Languages, Cultures and Linguistics
Monash University
Victoria 3800
Australia

Dr. Claudia Lillge
Universität Paderborn
Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Hanneliese Palm
Leiterin des Fritz-Hüser-Instituts
für Literatur und Kultur der Arbeitswelt
Grubenweg 5
44388 Dortmund

Letzte Änderung: 01.04.2016 - Ansprechpartner:
 
 
 
 
Kontakt
Kontakt: Thorsten Unger